10.01.2018 Gemeinderatssitzung

Auf unserer ersten öffentlichen Sitzung im neuen Jahr lag der Haushaltsplan und Finanzplan zum Beschluss vor. Wie bereits aus Berichten und Zeitung bekannt, sieht unsere Finanzlage nicht rosig aus. Da diese Schieflage jedoch mehrheitlich durch unsere vielen Kinder und die damit verbunden Kosten der Gemeinde bei der Betreuung entstanden ist, lassen wir den Kopf nicht hängen. Für den Fehlbetrag werden Bedarfszuweisungen beim Land beantragt. Alles Weitere wird in diesem Jahr sowie in den Folgejahren von den Bedarfszuweisungen des Landes bzw. der Akzeptanz unserer Vorhaben von der Kommunalaufsicht abhängen.
Wir werden in diesem Jahr weitermachen mit der Umstellung unserer Dorfbeleuchtung auf LED. Die Stromversorgung unserer Dorfbeleuchtung wird verändert, so das eine Komplettausfall wie beim letzten Sturm unwahrscheinlicher wird. Insgesamt sind dafür 6.000€ eingeplant. Eine bessere Versorgung mit Internet bzw. Breitband ist in Sicht und wird höchstwahrscheinlich mit Unterstützung der Telekom bereits in diesem Jahr wirksam werden. Ein Eigenanteil von 5.000€ steht im Haushaltsplan. Der Radweg befindet sich bereits in der Planung. Wir können natürlich nur hoffen, dass die Anlieger auch bereit sind, einen kleinen Streifen Ihrer Grundstücke für diesen Weg zu veräußern. Dann dürfte hier nichts mehr schiefgehen. Insgesamt wird uns der Radweg ca. 213.000€ kosten. Das Land trägt davon 180.000€. Für unsere Feuerwehr stehen insgesamt 14.000€ im Haushaltsplan. Davon ca. 3700€ für Dienst-und Arbeitsbekleidung, Ausrüstung und Geräte sowie 2000€ für nötige Investitionen.
Für diverse Inneneinrichtungen und abschließende Baumaßnahmen im Kindergarten gibt es bisher eine mündliche Zusage über Fördermittel. Die Finanzierung eventueller Maßnahmen erfolgt in diesem Jahr ausschließlich über zweckgebundene Mittel und Fördermittel. Zweckgebundene Mittel stehen in Höhe von 13.000€ zur Verfügung. Von Land und Bund könnten noch einmal insgesamt 108.000€ dazukommen. Zuerst werden wir uns hier um das geplante Wetterschutzdach kümmern.

10.01.2018 Gemeinderatssitzung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.