17.01.2017 Gemeinderatssitzung

19:00 / Dorfgemeinschaftshaus

Auf unserer Gemeinderatssitzung steht der Haushalt 2017 zur Diskussion und zum Beschluss. Die bestimmende Baumaßnahme 2017 wird die Erweiterung / Sanierung des Kindergartens sein. Einerseits besteht diese Notwendigkeit durch das Auslaufen des Sondernutzungsrechtes zu Ende 2017 und der langfristig steigenden Kinderzahl, andererseits jedoch auch durch die derzeit verbesserungswürdigen sanitären und räumlichen Bedingungen. Hierfür werden über die Dorferneuerung Fördermittel beantragt. Auch ein Kredit soll aufgenommen werden. Weiterhin ist die Errichtung der Kläranlagen für Kindergarten und Dorfgemeinschaftshaus notwendig. Die Errichtung dieser Anlagen ist in 2017 geplant, könnte sich jedoch verschieben, wenn sich die Möglichkeit einer Gruppenanlage im Zuge des Ausbaus der Landesstraße abzeichnet. Wird im Kreis ein Haushalt beschlossen, dann könnte in Dorna die 85m Schlackestrecke auf der Kreisstraße erneuert werden. So der Kreis handlungsfähig wird, ist auch der Breitbandanschluss für Quirla in Sicht. Die Eigenmittel dafür sind eingeplant. Für unserer Freiwillige Feuerwehr ist ein entsprechender Betrag für Technik eingeplant. Auch steht ein Betrag für die Umstellung unserer Straßenbeleuchtung auf LED zur Diskussion. Mit dieser Investition würden wir einerseits der Umwelt etwas Gutes tun und zudem unsere Energiekosten jährlich um ca. 2000,00€ verringern. Nach 5 Jahren würden sich die Kosten für die Umstellung amortisiert haben. Auch für den Friedhof ist ein Betrag für die Sanierung der Halle sowie die Fertigstellung weiterer wichtiger Anlagen eingestellt. Zum Schluss ist auch unser Sportplatz vermerkt. Hier wäre es von Vorteil, über das ganze Jahr eine sanitäre Einrichtung vorhalten zu können. Auch das Dach des Vereinshauses bedarf einer teilweisen Erneuerung. Nicht zu vergessen ist jedoch, dass der Haushalt des Kreises noch nicht beschlossen ist und somit auch noch nicht die Höhe der Kreisumlage. Sollte diese in der bisher vorgeschlagenen Höhe festgelegt werden, dann wird es sehr schwierig.

17.01.2017 Gemeinderatssitzung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.